bitte auswählen:
Home Check-In Timeline Jury Blog FAQ

Anmelden Kontakt
Menü
Anmelden und durchstarten!
Kontakt Sie haben noch Fragen?
Social Media Besuchen Sie uns

FAQ

Vom Startschuss bis zum Finale

Um einer breiten Masse den Einstieg und die Teilnahme am Startinsland zu ermöglichen bieten wir einen 2-phasigen Wettbewerb der von einem umfangreichen Seminarprogramm begleitet wird.

Konzept-Phase: Ihre Idee auf 3 Seiten

In der Konzept-Phase präsentieren Sie Ihre Geschäfts-, Produkt- oder Dienstleistungsinnovation kurz und knackig auf maximal drei Seiten. Überzeugen Sie Jury, Investorinnen und Investoren sowie potenzielle Kundinnen und Kunden von Ihrem Konzept. Die Konzept-Phase startet am Montag, 02. Januar 2017. Sie können Ihr Konzept bis Freitag, 23. April 2017, 24:00 Uhr, einreichen. Bitte halten Sie sich an die vorgegebene Gliederung für die Einreichung. Bei einer öffentlichen Veranstaltung im historischen Peterhofkeller der Universität Freiburg prämiert die Jury die Ideen. Dies rundet die erste Phase des Wettbewerbs ab und läutet die Businessplan-Phase ein.

Businessplan-Phase: Der Plan für Ihr Unternehmen auf maximal 20 Seiten

In der zweiten Phase arbeiten Sie einen detaillierten Businessplan aus. Das Gründerbüro der Universität Freiburg bietet Ihnen dabei Unterstützung und ein Seminarprogramm an. Die Phase endet mit der Prämierung der besten Businesspläne im Rahmen einer Preisverleihung. Die Themen und Termine des Qualifizierungsprogramms können Sie hier einsehen.

Seminarprogramm:

Den Teilnehmenden am Startinsland bieten wir monatlich ein umfangreiches Seminarprogramm an, bei dem die Teilnehmenden Kontakte zu anderen Gründungen knüpfen und die verschiedenen Inhalte Ihres Geschäftsmodells als Grundlage für den Businessplan ausarbeiten können.
Flyer Seminarreihe "Entrepreneurship-Kompetenzen" zum Download

Bitte reichen Sie die Konzepte und Businesspläne zu den jeweiligen Einreichfristen direkt als Dokument per Mail (info@startinsland.de) oder per Post ein. Adresse: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Zentralstelle für Technologietransfer, Abteilung Gründerbüro, Stefan-Meier-Straße 8, 79104 Freiburg.
Bitte benutzen sie die vorgegebene Gliederung für die Einreichung, die Sie im Downloadbereich herunterladen können.
Bei Überschreitung des Maximums von 20 Seiten ist es der Jury vorbehalten, die Bewertung abzubrechen oder die Gesamtpunkzahl um 10% zu reduzieren.

Preise werden vergeben für Geschäftsideen und Businesspläne in zwei Kategorien: „Innovationen aus Wissenschaft und Hochschulen“ oder „Innovationen aus Firmen und Gesellschaft“. Startinsland prämiert zusätzlich Sonderpreise in den Bereichen „Green Economy“, „Digitale Zukunft“ sowie einen Publikumspreis für die beste mündliche Präsentation. Die Bewertung führt eine Jury durch mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen mit der handfesten Erfahrung von praxiserprobten Gründerinnen und Gründern. Sie folgt dabei einem einheitlichen Bewertungsschema (siehe Bewertungskriterien).

Kriterium / Gewichtung % Konzept Phase Businessplan Phase
1. Executive Summary 10 10
2. Produkt 10 5
3. Kundenbedürfnis 10 5
4. Markt 20 15
5. Wettbewerber 10 10
6. Alleinstellung 10 10
7. Managementteam 15 15
8. Markteintritts- / Marketingstrategie 10 5
9. Geschäftsorganisation 5 5
10. Realisierungsplan 5
11. Finanzierungsplan 10
12. Chancen / Risiken 5
Kriterien Sonderpreis "Green Economy"
1. Verringerung von Umweltbelastungen
2. Steigerung der Widerstandsfähigkeit gegen Umweltbelastungen
3. Effizientere oder verantwortungsvollere Nutzung natürlicher Ressourcen
4. Verbesserung von Lebensbedingungen
5. Partizipation /Schaffung von Handlungschancen sowie Zugängen zu Produkten oder Dienstleistungen
6. Verbesserung des sozialen Zusammenhalts in einer Gesellschaft
Kriterien Sonderpreis "Digitale Zukunft"
1. Effizienz-Steigerung: Kostenreduktion
2. Effizienz-Steigerung: Produktivität
3. Skalierbarkeit
4. Marktrelevanz
5. Kundenerlebnis
6. Innovationspotential
Bewertung der Sonderpreiskriterien: die besten drei Blöcke von 1 bis 6 zählen jeweils 25% plus der Gesamteindruck mit 25%.
Die Teilnehmenden an der Businessplan-Phase erklären sich damit einverstanden, ihr Gründungsvorhaben in einer öffentlichen, mündlichen Präsentation vor der Jury zu pitchen. Die Benotung durch die Jury fließt in die Bewertung der Businesspläne mit ein.

Der Wettbewerb ist offen für alle (Privatpersonen, Angestellte, Studenten, usw.). Der Einstieg in den Wettbewerb ist jederzeit möglich. Sie können auch nur an der Konzeptphase oder nur an der Businessplanphase teilnehmen. Die Teilnahme am Wettbewerb bedarf einer verbindlichen Anmeldung.

Der Wettbewerb richtet sich vor allem an Gründungsprojekte in der Vorbereitungsphase. Auch Unternehmen, die nach dem 1. August 2016 gegründet wurden oder ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen haben, sind willkommen Ihre Geschäftsmodelle einzureichen. Auch davor gegründete Unternehmen sind eingeladen, bei Startinsland einzureichen, sofern sie neuartige Produkte oder Dienstleistungen mit einem neuen Geschäftsmodell planen. Geschäftsideen, die bereits bei Startinsland prämiert wurden, dürfen nicht erneut eingereicht werden.

Die Teilnehmenden an der Businessplan-Phase erklären sich damit einverstanden, ihr Gründungsvorhaben in einer öffentlichen, mündlichen Präsentation vor der Jury zu pitchen und bei den Preisverleihungen anwesend zu sein, sofern sie unter die ersten drei Prämierten kommen.

Wettbewerbsfristen:

Es gelten die Abgabefrist für die Konzept- bzw. die Businessplaneinreichung, sowie eine Anmeldefrist für Teilnehmer des Fortbildungsprogramm. Die Teilnehmerzahl dieses Fortbildungsprogramms ist begrenzt.

Die vertrauliche Behandlung Ihrer Daten, die im Rahmen des Wettbewerbs zur Verfügung gestellt werden, ist für uns selbstverständlich. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Startinsland Wettbewerbs haben eine offizielle Vertraulichkeitserklärung unterzeichnet.

Ja! Startinsland bietet mit einer Konzeptphase einen niedrigschwelligen Einstieg und unterstützt durch die Seminarreihe Schritt für Schritt den Aufbau zum Businessplan. Die Wettbewerbskategorie „Innovationen aus Firmen und Gesellschaft“ sowie diverse Sonderpreise im Bereich Green Economy und Digitaler Zukunft sollen speziell Gründungsideen von nicht wissenschaflich arbeitenden Menschen helfen, das Siegertreppchen zu erklimmen. Intensives Training, Kontakte zu Expertinnen und Experten und konstruktives Feedback bringen Ihr Unternehmen auf den Weg.

Ein gut durchdachter Businessplan ist die Basis für jede erfolgreiche Gründung. Startinsland vernetzt Sie mit der Gründerszene im Südwesten und bietet den Teilnehmenden die Möglichkeiten, sich auszutauschen und Feedback zu erhalten. Beratungsangebote und Qualifizierungsveranstaltungen des Gründerbüros der Universität Freiburg begleiten den Wettbewerb. Legen Sie den Grundstein für einen ausgezeichneten Start und Ihre erfolgreiche Selbstständigkeit. Sie können jederzeit den Kontakt zu den Branchenexperten aufnehmen und sich bei der Erstellung des Businessplans unterstützen lassen oder Geschäftskontakte anbahnen. Somit erhalten Sie die Gelegenheit, die Geschäftsidee wieder und wieder gründlich zu reflektieren und kontinuierlich für den Markt vorzubereiten. Außerdem ist der Businessplan für potentielle Kapitalgeberinnen und -geber ein wichtiges Instrument, um ein Unternehmen zu bewerten.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Nein. Die Teilnahme am Wettbewerb bedarf keiner verbindlichen Anmeldung. Um aber über Neuigkeiten und Ergänzungen des Startinsland auf dem „Laufenden“ zu bleiben empfehlen wir den monatlichen Gründerbüro Newsletter zu abonnieren: www.gruenden.uni-freiburg.de.

Der Einstieg in den Wettbewerb ist jederzeit möglich innerhalb der Einreichefristen. Sie können auch nur an der Konzeptphase oder nur an der Businessplanphase teilnehmen. Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger haben die gleichen Chancen wie alte Wettbewerbs-Hasen - nach der Prämierung geht eine komplett neue Runde los!

Der Wettbewerb richtet sich vor allem an Gründungsprojekte in der Vorbereitungsphase. Auch Unternehmen, die nach dem 1. August 2016 gegründet wurden oder ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen haben, sind willkommen, ihre Geschäftsmodelle einzureichen.
Vor dem 1. August 2016 gegründete Unternehmen sind bei einer kompletten Neuausrichtung eingeladen teilzunehmen, wenn sie zusätzlich zur Einreichung auf maximal 2 Seiten erläutern, wie sich die Neuausrichtung von dem bisherigen Geschäftsmodell unterscheidet.

Startinsland wird im Südwesten Deutschland (Regierungsbezirk Freiburg) beworben und ausgerichtet. Unabhängig davon sind externe Gründungsideen willkommen und haben die gleichen Chancen auf das Siegertreppchen. Allerdings erklären sich alle Teilnehmenden während der Businessplanphase damit einverstanden, ihre Gründungsidee in einer öffentlichen, mündlichen Präsentation vor Jury in Freiburg zu pitchen und bei den Preisverleihungen anwesend zu sein, sofern sie prämiert werden.